Hipp Logo
Hipp Logo
Tabouleh

Tabouleh

  • 40 min

  • 4 Portionen

  • Vegan

  • Mittag- / Abendessen

Nährwerte

Nährwert

Pro Portion

  • Kalorien

    188 kcal

  • Kohlenhydrate

    15.37 g

    Zucker

    2.38 g

  • Fett

    10.79 g

    Ungesättigte Fettsäuren

  • Proteine

    2.51 g

  • Ballaststoffe

    3.01 g

Vitamin E Lieferanten

Zum Beispiel: Pflanzliche Öle, Nüsse, Butter, Kerne & Samen, Eier, Weizenkeime und Vollkornprodukte, Blattgemüse, Soja, Avocado, Brokkoli

Scharf? Kein Problem!

Die Schärfe in Chilis (Capsaicin) gelangt nicht in den Blutkreislauf des Babys.

Chili macht glücklich

Das Capsaicin im Chili sorgt dafür, dass das Gehirn Schmerzsignale erhält – dadurch schüttet das Gehirn allerdings auch Endorphine aus.

Folat oder Folsäure?

Folat meint das wasserlösliche Vitamin. Als Folsäure wird es nur bezeichnet, wenn es sich um einen synthetischen Stoff handelt.

Eisen Lieferanten

Zum Beispiel: Fleisch, aber auch Hirse, Reis, Linsen, Spinat und weiteres Blattgemüse

Frische Lebensmittel verwenden

Denn bei längerer Lagerung gehen wichtige Nährstoffe verloren.

Was tun bei Heißhunger

Achte darauf, ausreichend zu trinken! Manchmal weist der gestiegene Appetit auch darauf hin, dass wir unser Durstgefühl überhört haben.

Folsäure natürlich zu sich nehmen

Folsäure ist auch in Salat, Tomaten, Spargel, Kohl, Erbsen, Sojabohnen, Vollkornprodukten und Eigelb enthalten - jedoch sehr hitzeempfindlich.

Kräuter und Gewürze mit Mehrwert

Ingwer, Muskat, Lavendel, Basilikum und Schnittlauch wirken wohltuend auf Schwangere.

Immunsystem-Booster Zitronentee

Die heiße Zitrone unterstützt das Immunsystem und liefert Schwangeren wichtige Vitamine. Am besten Bio-Zitronen verwenden.

Schwarzer Tee in Maßen

Auch schwarzer Tee enthält Koffein. Schwangere sollten daher maximal 2 bis 3 Tassen schwarzen Tee täglich zu sich nehmen.

Ausreichend Flüssigkeit

Schwangere sollten etwa 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit täglich trinken. Bevorzuge Wasser, Tees oder stark verdünnte Saftsschorlen.

Zutaten

Du brauchst

  • Bulgur, fein200 gr
  • Frühlingszwiebeln3 Stk.
  • Olivenöl5 EL
  • Petersilie, frisch1 Hand voll
  • Pfefferkörner, frisch gemahlen1 Prise
  • Salz (mit Jod und Folsäure angereichert)1 Prise
  • Tomaten2 Stk.
  • Zitronensaft6 EL

Zubereitung

Tabouleh

  1. Den Bulgur abwiegen und in eine ausreichend große Schüssel geben. Mit handwarmem Wasser übergießen, sodass der Bulgur komplett mit Wasser bedeckt ist. Die Schüssel zur Seite stellen und den Bulgur etwa 20 Minuten im Wasser quellen lassen.
  2. Die Tomaten von den Stielen zupfen und waschen. Mit einem kleinen Messer den Stielansatz keilförmig aus den Tomaten herausschneiden. Auf der anderen Seite die Tomaten kreuzweise einschneiden.
  3. Die Tomaten in eine Schale legen. Im Wasserkocher oder einem Topf Wasser aufkochen und über die Tomaten gießen. 1-2 Minuten im Wasser ziehen lassen, bis die Haut der Tomaten platzt. Dann aus dem Wasser nehmen und unter fließendem kaltem Wasser abschrecken. Die sich lösende Haut mithilfe eines kleinen Messers abziehen. Auf diese Weise alle Tomaten häuten. Anschließend die Tomaten vierteln. Mit dem Messer oder einem scharfkantigen Löffel die Kerne aus den Früchten schaben. Das verbliebene Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Petersilie kalt abwaschen, dann trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mit einem großen Messer oder einem Wiegemesser auf einem Brett grob hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen. Die Wurzeln und welke Blätter abschneiden. Die Frühlingszwiebeln dann in feine Ringe schneiden.
  5. Für das Dressing den Zitronensaft in einem kleinen Glas mit dem Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Bulgur in einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abbrausen und etwas ausdrücken. Wieder in die Schüssel geben und alle Salatzutaten mit dazu geben. Das Dressing darüber träufeln.
  7. Das Tabouleh gut vermengen und am besten mehrere Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Du brauchst

  • Bulgur, fein200 gr
  • Frühlingszwiebeln3 Stk.
  • Olivenöl5 EL
  • Petersilie, frisch1 Hand voll
  • Pfefferkörner, frisch gemahlen1 Prise
  • Salz (mit Jod und Folsäure angereichert)1 Prise
  • Tomaten2 Stk.
  • Zitronensaft6 EL