Hipp Logo
Hipp Logo
Rosmarin-Hirschsteak mit Zwiebel-demi-Glace

Rosmarin-Hirschsteak mit Zwiebel-demi-Glace

  • 45 min

  • 4 Portionen

  • Mit Fleisch

  • Mittag- / Abendessen

Nährwerte

Nährwert

Pro Portion

  • Kalorien

    583 kcal

  • Kohlenhydrate

    52 g

    Zucker

    18 g

  • Fett

    23 g

    Ungesättigte Fettsäuren

  • Proteine

    39 g

Warum ist Vitamin B12 so wichtig?

Es trägt zur Bildung der roten Blutkörperchen bei, ist wie die Folsäure am Aufbau von Zellen beteiligt und steuert Wachstumsvorgänge im Körper.

Meide rohes Fleisch

Darüber hinaus auch Innereien, Meeresfrüchte, rohe Eier, Rohmilch und Rohmilchprodukte sowie Weich- und Edelschimmelkäse.

Vorsicht bei diesen Kräutern

Kardamom, Zimt, Nelken, Salbei, Petersilie und Kümmel gilt es sparsam zu verwenden, da sie wehenfördernd sind.

Keine Energydrinks in der Schwangerschaft

Die enthaltene Menge an Koffein ist oft um einiges höher als empfohlen, zudem sind Auswirkungen wie bspw. von Taurin noch nicht geklärt.

Tipps bei Sodbrennen

Achte darauf, nicht allzu scharf oder fettig zu essen, weil dies die Bildung von Magensäure begünstigt.

Das „Mama-Vitamin“ Folat

Folsäure dient dem Zellwachstum & Zellteilung, ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns deines Babys und fördert die Blutbildung.

Immunsystem-Booster Zitronentee

Die heiße Zitrone unterstützt das Immunsystem und liefert Schwangeren wichtige Vitamine. Am besten Bio-Zitronen verwenden.

Was hilft bei Übelkeit

Beliebt sind Kräutertees, wie Fenchel, Kamille oder Melisse – am besten nicht allzu lang gezogen und nicht zu stark.

Was ist Folat?

Das sogenannte Folat gehört zu den B-Vitaminen, die wasserlöslich sind und ist in tierischen, als auch pflanzlichen Lebensmitteln enthalten.

Kleine Mahlzeiten gegen Übelkeit

Fachleute empfehlen den Essensplan in der Schwangerschaft in fünf bis sechs kleine Mahlzeiten aufzuteilen.

Tipps bei Sodbrennen

Kohlensäurehaltige Getränke sorgen dafür, dass mehr Magensäure produziert wird und provozieren Sodbrennen. Trinke stilles Wasser oder Tee.

Schärfe als Mittel gegen Hitzewellen

Die Schärfe kurbelt die Schweißproduktion an – durch Schwitzen kühlt der Körper herunter.

Zutaten

Du brauchst

  • Hirschsteak500 gr
  • Zwiebel, rot2 Stk.
  • Petersilie glatt/Rosmarin10 gr
  • Demi-glace300 ml
  • Wildpreiselbeermarmelade50 gr
  • Kartoffeln (Drillinge)800 gr
  • Schalotte 2 Stk.
  • Spitzkohl800 gr
  • Knoblauchzehe2 Stk.
  • Öl4 EL
  • Wasser100 ml
  • Butter4 EL
  • Salz1 Prise
  • Pfeffer1 Prise

Zubereitung

Rosmarin-Hirschsteak mit Zwiebel-demi-Glace

  1. Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Spitzkohl gründlich waschen, längs halbieren und den Strunk entfernen. Spitzkohl danach in ca. 3 cm große Rauten schneiden. Schalotte fein hacken. Rote Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Knoblauch abziehen.
  2. In einen großen Topf reichlich heißes Wasser füllen, salzen und einmal aufkochen lassen. Gewaschene Kartoffeln zugeben, Hitze reduzieren und 15 – 20 Min. weich garen. Fertige Kartoffeln durch ein Sieb abgießen. In demselben Topf 2 EL Butter schmelzen, Kartoffeln zusammen mit der Hälfte der Rosmarinzweige zurück in den Topf geben und 2 – 3 Min. anbraten. Kartoffeln salzen. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.
  3. In einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 2 EL Butter zerlassen und rote Zwiebelstreifen darin 2 – 3 Min. farblos anschwitzen. Topfinhalt mit der Demi-Glace und 100 ml Wasser ablöschen. Alles weitere 2 – 3 Min. köcheln lassen und beiseitestellen.
  4. In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Verwende zum Braten am besten Rapsöl. Knoblauch hineinpressen, Schalottenwürfel hinzugeben und alles 1 Min. abraten. Spitzkohlrauten hinzugeben und alles zusammen 6 – 8 Min. unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis der Kohl weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Inzwischen Petersilienblätter fein hacken. Petersilie bitte nur in Maßen verwenden und auch nicht täglich.
  5. Hirschsteaks von beiden Seiten salzen. In einer zweiten großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Hirschsteaks und restlichen Rosmarin darin je Seite 4 – 6 Min. braten. Achte darauf, dass dein Fleisch immer gut durchgebraten ist. Anschließend aus der Pfanne nehmen und kurz ruhen lassen.
  6. Rosmarinzweige nach dem Kochen aus den Kartoffeln und der Pfanne entfernen. Kartoffeln, Hirschsteaks, Spitzkohl und Soße auf Tellern anrichten, mit gehackter Petersilie garnieren. Preiselbeermarmelade dazureichen und genießen. Guten Appetit!

Du brauchst

  • Hirschsteak500 gr
  • Zwiebel, rot2 Stk.
  • Petersilie glatt/Rosmarin10 gr
  • Demi-glace300 ml
  • Wildpreiselbeermarmelade50 gr
  • Kartoffeln (Drillinge)800 gr
  • Schalotte 2 Stk.
  • Spitzkohl800 gr
  • Knoblauchzehe2 Stk.
  • Öl4 EL
  • Wasser100 ml
  • Butter4 EL
  • Salz1 Prise
  • Pfeffer1 Prise